Geschichte
Foto
Foto

Domherr Dr. Emil Tscherrig (2004†) gründete am 10.10.1961
die kirchliche Stiftung «Résidence Hermine» für betagte Personen.
Gleichzeitig bestimmte der Stifter damals, all jenen, welche
den Pensionspreis nicht zahlen konnten, Betten kostenlos zur
Verfügung zu stellen.
Um dem stetig steigenden Bedürfnis zu entsprechen, baute
der Stifter in der Folge das Alters- und Pflegeheim «St. Paul» in
Visp (Paulusheim) sowie das Kloster/ Alters- und Pflegeheim
«Emserberg» in Unterems.

Aufgrund der veränderten Verhältnisse wurde die kirchliche
Stiftung im Jahre 2008 in eine weltliche Stiftung unter dem
Namen «La Résidence», mit Sitz in Sitten, umgewandelt. Seither
betreibt die Stiftung im Hauptzweck die Alters- und Pflegeheime
«St. Paul» in Visp, «Emserberg» in Unterems und «St-Pierre»
in Sitten.
Die drei Heime bieten heute gesamthaft 160 Betten für betagte
und hilfsbedürftige Mitmenschen an. Hinzu kommen acht Betten für
Kurzaufenthalter. Rund 200 Mitarbeitende pflegen und betreuen
die uns anvertrauten Bewohnerinnen und Bewohner.

left right